· 

Souveräner Auftritt der weiblichen Jugend D

Am Sonntagmittag traf die weibliche Jugend D der JMSG TvdH/HTV auf die Mannschaft der SG Friedrichsfehn/Petersfehn am Brandsweg. In dieser Begegnung waren die Kräfteverhältnisse vor der Begegnung klar zu Gunsten der JMSG verteilt. Dies zeigte die Mannschaft auch in den ersten Minuten überdeutlich. Paulina Koch hatte keine Probleme ihre Schnelligkeit und Treffsicherheit unter Beweis zu stellen. Als sich dann auch noch Kristina Rodiek am Torreigen beteiligte, stand es nach 7 Minuten 6 zu 0 für die JMSG. Das erste Gegentor fiel dann erst nach über 9 Minuten. Nach 10 Minuten tauschte Michael schon 5 Mädchen aus. Das tat dem Spiel aber keinen Abbruch, da fleißig weiter Tore erzielt wurden. Bis zur Halbzeit kam ein 13 zu 2 zustande. In der zweiten Halbzeit wurde fleißig durchgewechselt. Nicht immer standen die Mädchen auf ihren Stammpositionen. So wurden dem Gegner noch ein paar Tore gegönnt, selber aber auch noch 10 Tore erzielt. Sehr schön war zu sehen, dass das Einlaufen von außen zu Torerfolgen führte. Über die Torwartleistungen gab es nichts zu meckern. Am Ende stand ein 23 zu 11 Erfolg zu Buche.

 

Diesmal dabei: Femke Mammen, Tjorven Schönheim (3 Tore) Madeline Berthold, Charlotte Barthelmes, Johanna Speck, Kristina Rodiek (4), Paulina Koch (6), Merit Kastner, Helena Gockel, Mia-Lara Münter (1), Lina Frankenberg (1), Janna Kickbusch (8), Lotta Hossfeld