· 

Derbysieg, Derbysieg (wD)

 

 

Am Sonntagmorgen, 18.02.18, begegneten sich die Mannschaften des VfL Oldenburg und die der JMSG TvdH/HTV zum 5. Mal in dieser Saison. In der Vorrunde begegneten sich die Mannschaften beim BTB und in Wiefelstede, bei der Handball-WM an der Rebenstraße und im Hin-und Rückspiel am Brandsweg und wieder der Rebenstraße. In allen Fällen hieß der Sieger JMSG. Diese Mannschaft des VfL Oldenburg liegt uns offenbar. Am Sonntagmorgen hatte die Mannschaft den Ausfall von Kreisläuferin Tjorven zu verkraften. Mia-Lara und Pia sowie Hanna fehlten ebenfalls. Die Mannschaft ist in der Lage diese Ausfälle zu kompensieren. Die Anzahl der Torschützinnen verkleinern sich, aber es reicht um gegen fast jede Mannschaft in dieser Klasse zu bestehen. An diesem Sonntagmorgen hatten wir in der ersten Hälfte Probleme auf unserer rechten Abwehrseite. Kristina, Madeline und auch Tia bekamen keinen Zugriff auf ihre beiden Gegenspielerinnen. 7 Treffer von 8 Toren fielen auf dieser Seite. Unserer Mannschaft gelangen nur 7 Treffer, da wir 5 Fehlwürfe hatten und 6 technische Fehler sich einschlichen. In der Halbzeitpause wurde das Problem durch die Kabinenansprache beseitigt. Und schon lief es auch vorne rund. Das lange Kreuzen unserer Spielerinnen auf den Halbpositionen klappte ohne vorheriges Einüben. 12 Torwürfe konnten wir in der 2. Halbzeit ansetzen. Davon trafen 9 ihr Ziel, dabei verwarf die Mannschaft noch zwei Siebenmeter. Dem VfL gelangen nur noch 5 Tore. Am Ende stand ein 16 zu 13 Erfolg. Es war ein Mannschaftserfolg, da alle, auch die Torleute Charlotte und Johanna, ihren Beitrag dazu leisten konnten. Gleichzeitig wurde das Endspiel um Platz 4 gewonnen.

 

 

Der Link zur Tabelle